Passionata - Im Rausch der Farben

Toggenburger Winter
Toggenburger Winter

 

Statement aus der Sicht einer Malerin

 

zur aktuellen Ausstellung „Passionata“  vom

25.-27. November 2011 im Atelier INDIGO in Schlieren

 

 

Passionata – Im Rausch der Farben

 


Malerische Leidenschaft


Die malerische Leidenschaft ist eine Sucht, die manchmal das Leiden sucht!

 

„Warum quäle ich mich eigentlich so ab?“, fragte ich mich deshalb oft in meinen malerischen Anfangszeiten. Weil ich es musste! Ich suchte mit Pinsel und Farbe die Lösung für das Rätsel der malerischen Umsetzung eines Motives wie die Motte das Licht.

 

Etwas in mir zwang mich immer weiter zu machen und ich war davon überzeugt, irgendwann würde das mit meiner Bildergalerie in weiter Zukunft schon noch klappen, wenn ich nur genügend Geduld (mit mir selbst!) haben würde.

Ich musste also erst „süchtig“ werden.

 

Süchtig nach Farben, süchtig nach Motiven, süchtig nach „malen“, süchtig danach, was ich da tat oder im Begriff war zu tun, nämlich aus voller Ueberzeugung und Kraft meines Willens zu wollen, - Bilder zu erschaffen. Und wie ich wollte. Wäre mein Wunsch nicht so gross gewesen, Sie würden diese Zeilen hier heute nicht lesen, es gäbe keine Bilder von mir und diese Ausstellung würde nicht stattfinden.

 

„Wenn du gewinnen willst,

kämpfe eine Runde länger.“

(James Corbett)

 

Die Talentfrage


Aus den Erfahrungen als Kursleiterin meiner Malseminare kamen in den vergangenen Jahren immer wieder angehende Schüler zu mir die mir zum vorneherein folgendes erklärten:

 

 „ Also, ich möchte schon gerne malen lernen, nur weiss ich nicht ob ich das kann, denn ich glaube, ich habe kein Talent dazu und womöglich habe ich zwei linke Hände oder ich kann nicht mit Farben umgehen!“

 

Und hier beginnt das Abenteuer. Talent ist eine gute Sache wenn man es hat. Es ist aber nicht zwingend notwendig, es im Uebermass zu besitzen. Ein bisschen reicht. So für den Anfang. Es erleichtert den kreativen Einstieg in die Malerei. Und ein bisschen Talent hat Jeder. Man muss es nur in sich entdecken oder „wachrütteln“.

 

Wenn man also herausfinden möchte, ob man ein gewisses Mass an Talent zum Malen in sich trägt, bleibt einem wohl oder übel nichts anderes übrig, als sich die Mühe zu machen und mit malen anzufangen. Der Rest ist nämlich nichts weiter als Arbeit.

 

Nichts ist unmöglich für den

der es versucht.

 

(Alexander der Grosse)

 

 

Malen ist lernbar


Jeder kann etwas erlernen, wenn er es will. Dabei spielt es nicht mal eine Rolle, was man erlernen will. Ob das nun Malen oder Musik machen, oder etwas anderes ist. Zu wollen, was man tut, Zufriedenheit und Sinn in der Sache zu sehen, das ist die Summe der Tatsachen die für das Gelingen massgebend sind.

 

Das Allerwichtigste aber ist die Hartnäckigkeit, die Ausdauer, die Hingabe, der Einsatz, - und ja, es gehört auch eine Portion Verrücktheit dazu. Es ist die bedingungslose Begeisterung, die Passion mit der man sich einer Sache annimmt.

 

Was wäre das Leben wenn wir nicht den

Mut hätten, einfach alles zu versuchen

 

(Vincent Van Gogh)

 

 

Im Rausch der Farben


Manchmal kommt es vor, dass ich mich während meiner Arbeitsphasen vergesse. Einfach vergesse. Alles! Ich esse nicht, ich trinke nicht, ich befinde mich wie im Rausch, gefangen von meiner Leidenschaft, - der Malerei und den Farben. Und wenn dann am Ende einer solchen Phase meine Werke geboren sind, glauben Sie mir, -  dann ist dabei meist weniger mein Talent verantwortlich gewesen. Vielmehr war es immer mein Durchhaltevermögen und das Wissen wann es Zeit dazu gewesen ist, den Pinsel rechtzeitig aus der Hand zu legen.

 

Es war der Wunsch gewesen, diese Werke zu erschaffen, es war die Hingabe und die Geduld, die Technik über Jahre hinweg zu erlernen und zu vertiefen und es ist eine logische Folgerung daraus, dass man auch akzeptieren muss, dass ein gutes Bild nicht etwa planbar, sondern mit grosser Schaffenskraft verbunden ist. Denn malen lernt man nur durch malen. Und eben, man sollte sich durchaus stets auch bewusst sein, dass man für ein gutes Bild schon etwas „leiden“ muss ……..


„Erfolg heisst, von Niederlage zu Niederlage zu schreiten

ohne seinen Enthusiasmus zu verlieren.“

(Winston Churchill)

 


Kunst ist das Ergebnis der Erfahrungen


Sehr gute Bilder passieren einem ohnehin so, dass man sich dessen kaum bewusst ist wie sie zustande gekommen sind. Sie sind plötzlich da und passieren oft scheinbar leicht und ohne dass man darauf gefasst ist. Was allerdings nicht so ist, denn es sind Ergebnisse von vielen Versuchen, Experimenten und Durchhaltevermögen.

 

Und sie sind auch der Lohn gewisser Erfahrungen aus einer guten Ausbildung. Geschenkte Bilder, entstanden aus einer malenden Leidenschaft, - Passionata – im Rausch der Farben.

 

Es ist nie zu spät,

das zu werden was man

hätte sein können.

 

( George Eliot)

 

 

Copyright by Jolanda Meier / November 2011

 

 

 

 

Atelier INDIGO

Kunst & Ambiente

Sternengasse 8

5620 Bremgarten